Taxipreise Koblenz

Taxipreise Koblenz berechnen. Was kostet ein Taxi in Koblenz? Taxipreisberechnung für Koblenz - kalkulieren Sie anhand der offiziellen Tarifordnung die vorraussichtlichen Taxikosten. Wir machen Ihnen gerne ein Angebot. Fragen? Gerne! 

 

Tel.: 01577 89 33 0 55

Auswärtsfahrten - Taxikosten per WhatsApp!

Sonderkonditionen - Senden Sie uns Ihre Anfrage per WhatsApp an 0171 629 222 7

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für Fernfahrten oder auch in die näherer Umgebung von Koblenz. Rufen Sie einfach an.

Kosten der Taxifahrt ermitteln - Taxipreis berechnen.

Bis zu 15% Preisnachlass bei Fernfahrten

  • Berechnung der voraussichtlichen Kosten einer Fahrt.
  • Berechnung der Wegstrecke.
  • Berechnung der Fahrzeit.
  • Im Ergebnis erhalten Sie einen kalkulierten Richtwert.

Der Taxitarif - was kostet das Taxi in Koblenz?

Tarifpflicht - die Pflicht für alle ansässigen Unternehmen.

Der Taxitarif ist für jedes Taxiunternehmen innerhalb der Stadt Koblenz gleich und wird anhand eines behördlich geeichten Taxameter ermittelt. Lediglich Fahrten über das Pflichtfahrgebiet hinaus können wir mit Ihnen frei verhandeln.

Preistabellen

Erfahrung! Zuverlässigkeit! Kompetenz!

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über Ihre ungefähren Fahrtkosten . Bitte verstehen Sie die angegebenen Preise nur als Richtwert. Die tatsächlichen Kosten werden durch den Taxameter ermittelt oder wenn diese über das Stastgebiet hinaus gehen frei vereinbart. 

Rufen Sie uns an: 

01577- 89 33 0 55

Flughafen Entfernung / KM Kosten in Euro
Köln 105 180
Frankfurt 123 220
Frankfurt Hahn 75 145

Tarifpflicht für Taxibetriebe

Verantwortlich für die  Festlegung der Tarife in Koblenz ist die Stadtverwaltung Koblenz. Der Tarif wird festgelegt und in der offiziellen Ordnung veröffentlicht. Der Tarif ist für alle ansässigen Unternehmen und jedes einzelne Fahrtzeug innerhalb des Pflichtfahrgebietes bindend und darf weder unterschritten noch überschritten werden. Die Stadtverwaltung prüft in regelmäßigen Abständen, ob der Markt noch funktionsfähig ist und kalkuliert anhand der vorhandenen Kostensituation inwieweit der Tarif angepasst werden muss. Berücksichtigt wird hier nicht nur die erwerbswirtschaftliche Situation der Unternehmen, sondern auch die Zugänglichkeit des öffentlichen Verkehrsmittel für Jedermann zu jeder Zeit, das es sich um einen Teil des öffentlichen Personennahverkehr handelt und diesen gegebenenfalls ersetzt (zum Beispiel in verkehrsschwachen Zeiten) oder in schwach ausgelasteten Gebieten ergänzt. Gerade in ländlichen Gebieten würden die Kosten für die Gesellschaft aus dem Ruder laufen, wenn der Gesetzgeber hier keinen Ordnungsrahmen vorgeben würde. Zeiten starker Nachfrage denen nur wenige Anbieter gegenüberstehen könnten dann von den Unternehmen entsprechend ausgenutzt werden. An Sylvester könnte der Anbieter mehr für die Fahrt verlangen als in Zeiten, in denen die Fahrzeuge in der Warteschleife auf den Fahrgast warten müssen. Wenn die Befriedigung des Grundbedürfnisses der Mobilität dem freien Markt überlassen wird und sich das Angbot der Nachfrage anpasst, dann kann keine Gewährleistung übernommen werden, ob jeder zu jeder Zeit eine für ihn bezahlbare Beförderungsleistung in Anspruch nehmen kann. Damit dies nicht eintritt wurde ein Ordnungsrahmen vom Gesetzgeber geschaffen, der den Tarif eine Beförderungspflicht und die Bereitschaftsstellung der Unternehmen für den Personenbeförderungsbetrieb regelt.
Diese staatliche Regulierung ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für die Gesellschaft, da nicht ausschließlich betriebswirtschaftliche Interessen der Unternehmer im Vordergrund stehen und der Markt alles regeln soll, sondern insbesondere auch der Schutz des Verbrauchers vor ungerechtfertigter Bereicherung  stärkerer Marktteilnehmer gewährleistet wird. Dem Grundbedürfnis der Gesellschaft nach Mobilität wird somit Rechnung getragen und nicht dem Marktradikalismus überlassen.

Investoren haben den Moblilitätsmarkt seit einigen Jahren als lukratives Investment der Zukunft entdeckt und üben Druck auf Genehmigungsbehörden und Gesetzgeber aus. Inwieweit sich der Individualverkehr als Option für die Zukunft bei der Moblität der Gesellschaft erhalten lässt ist offen. Jedenfalls sehen weltweit agierende Investoren den Taxenverkehr zu eigenen Bedingungen neu aufgebaut als Alternative zum Individualverkehr in der Zukunft und versuchen die staatliche Überwachung zu unterlaufen, da ein staatlich überwachter Tarif im Sinne einer möglichst günstigen Beförderungsleistung für Jedermann keinen Spielraum für eine große Gewinnabschöpfung von Investoren ermöglicht. Das heute absehbare Ziel dieser Investoren ist, den bestehenden Markt mit staatlicher Überwachung zu zerstören und neu zu eigenen Bedingungen wieder aufzubauen. Es bleibt zu hoffen, dass verantwortliche Politiker diesem Marktradikalismus auf Kosten des Grundbedürfnis der Gesellschaft nach Mobiliät weiterhin sehr kritisch entgegentreten und nicht dem Investorenkapital nachgeben werden. Leider zeigt die Geschichte, dass Investorenkapital unterstützt durch Großbanken gesellschaftliche Entwicklungsprozesse bestimmt und Politiker mit Hilfe der vierten Gewalt dem Druck des Geldes oft nachgeben. 

 

Dirk Schwartz - Ihr Taxibetrieb in Koblenz

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Krankenfahrten / Taxi Dirk Schwartz | Alle Rechte vorbehalten | created by www.gruenderhilfe.biz & www.webseitenhilfe.com | Unternehmensberatung Schwartz & Ziegert

Anrufen

E-Mail