Elektro-Taxi von Mercedes Koblenz

Reif für das Taxengewerbe? Wenn es soweit ist, dann ist Mercedes Koblenz unser Ansprechpartner.

Mercedes bringt B-Klasse als E-Taxi raus

Taxiunternehmer können jetzt direkt ab Werk mit Taxi-spezifischer Sonderausstattung den B 250 e von Mercedes Benz bestellen. Der B 250 e verfügt über einen 132 kW (180 PS) starken Elektromotor, der den Fronttriebler in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 und maximal bis auf 160 km/h beschleunigt. Das maximale Drehmoment beträgt 340 Newtonmeter. Die Reichweite wird mit 200 km angegeben und ist für den normalen Taxibetrieb damit nicht ausreichend. Bedenkt man, dass bereits 1901 die ersten E-Taxen in Berlin auf den Straßen rollten, so bleibt die Frage offen, wie Alltagstauglich kann ein E-Taxi heute sein? Ohne das Mobilitätsbedürfnis der Gesellschaft einzuschränken ist jedenfalls die Alternative zum Verbrennungsmotor nicht gegeben. Ein Taxi fährt in der Regel 200 km am Tag und muss auch kurzfristig für Fernfahrten einsetzbar sein. Oft kommt es nicht vor, leider, aber die Fahrt zur Uniklinik, dem Flughafen oder auch zur Transplantation muß ohne längeren Tankstopp durchführbar sein. D.h. eine Reichweite unter 800 km ist für das Taxengewerbe oder andere gewerblich eingesetzte Fahrzeuge (z.B. Kurierdienste) untauglich. Tatsächlich gibt es Unternehmen, die Elektroautos in der Personenbeförderung einsetzen und zeitgleich ein Ersatzfahrzeug im Fuhrpark vorhalten. Wirtschaftlichkeit im Sinne der Umwelt und Unternehmensrentabilität kann so nicht verbessert werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Krankenfahrten / Taxi Dirk Schwartz | Alle Rechte vorbehalten | created by Dirk Schwartz

Anrufen

E-Mail