Die Taxizentrale Koblenz Alternative & Krankenfahrten

Dirk Schwartz & Taxity | Ihr Taxiunternehmen in Koblenz von der Stadtrundfahrt bis zur Krankenbeförderung

Taxi Koblenz | Taxity - Koblenzer Taxi-Service UG & Taxiunternehmen Schwartz in Koblenz befördert Sie in modernen und neuwertigen Mercedes-Benz Taxen zum Koblenzer Taxitarif. Erreichen Sie mit dem Taxi bequem Ihren Arbeitsplatz, erledigen Sie Ihre Einkäufe oder unternehmen Sie kleine Ausflüge im Großraumtaxi. Erfahren und erleben Sie Koblenz mit den bekannten und beliebten Taxen von Taxity - die Alternative zur Taxi-Zentrale. Schnell und zuverlässig gebucht (auch als Vorbestellung) ist unsere Fahrzeugflotte flexibel per Telefon (24h), App (cab4me), WhatsApp oder Online erreichbar. Geschäftskunden vom Hotel bis zur Arztpraxis oder dem Krankenhaus erreichen uns komfortabel per Knopfdruck mit dem Taxibutler für die Taxizentrale. Darüber hinaus stehen Taxen am Taxistand mit Taxirufsäule innerhalb Koblenz rund um die Uhr bereit. Der Krankenfahrten-Service nach Krankentransport-Richtlinien beinhaltet begleitende Hilfe und die Abrechnung mit allen Krankenkassen zum vereinbarten Kassentarif.

 

Jetzt Taxi bestellen

TELEFON(24h)

(01577) 89 33 0 55

Taxity als Alternative zur Taxi-Zentrale - jederzeit & überall in Koblenz!

Hier finden Sie Informationen zum Koblenzer Taxi-Service und dessen Spezialisierung als Krankenbeförderer.

Die Unternehmergesellschaft Taxity UG (haftungsbeschränkt) / citycar  ist Service & Vermittlung für den Fahrgast (keine Taxizentrale im rechlichem Sinne). Taxity verfügt über modernste Taxizentralen-Technik und gehört zu den größten Vermittlern in und um Koblenz. Mit Satelliten-Ortung finden wir schnell und automatisch das nächste freie Fahrzeug für den Fahrgast.

 

EMAIL

dirk.schwartz@webseitenhilfe.com

 

 

 

Ihr Spezialist für Krankenfahrten in und um Koblenz

Was kostet die Krankenfahrt und weitere Fragen. Gerne beantworten wir Ihre Fragen.

Krankenfahrten könne Sie hier bestellen. Deutschlandweit fahren wir Sie zur Uniklilnik, Rehaklinik und übernehmen Serienfahrten rund um Koblenz. Wir übernehmen Behindertenfahrten und Rollstuhlfahrten für umsetzbare Fahrgäste.

 

TELEFON

01577 89 33 0 55

Was kostet ein Taxi in Koblenz?

Fahrpreise

Ihr Taxi in Koblenz steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Wir fahren zum allgemein gültigen Taxi-Tarif gem. Personenbeförderungsgesetz innerhalb des des Pflichtfahrgebietes und bieten Sonderkonditionen für die Auswärtsfahrt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Ihr Ansprechpartner rund um die Personenbeförderung

Dirk Schwartz

Staatl. gepr. Betriebswirt

Unsere Taxen sind in und um Koblenz für Sie im Einsatz. Wir sind die Spezialisten für die Krankenfahrt, beraten Taxiunternehmen von der Existenzgründung bis zur Taxizentrale und erstellen die Homepage für kleine Firmen. Haben Sie Fragen? Rufen Sie einfach an!

 

Nur für Ihre Rückfragen- Keine Bestellannahme.

WHATSAPP

0171 6 29 22 27

Stadtrundfahrten mit Führung?

Der Taxi Guide

Taxifahrer sind keine geprüften Stadtführer, kennen sich dennoch bestens aus. Für die individuelle Rundfahrt haben wir unsere Taxen mit kostenlosen Flyern ausgestattet. Hier erhalten Fahrgäste auf den Stationen ihrer Stadtrundfahrt Informationen zu einzelnen Sehenswürdigkeiten.

 

Ein kurzer Anruf genügt und Ihr Taxi in Koblenz steht für Sie bereit. Wir übernehmen Flughafenfahrten, Auswärtsfahrten, Ausflugsfahrten sowie Stadtrundfahrten.  Erleben Sie Highlights und Sehenswürdigkeiten bei einer Rundfahrt durch Koblenz an Rhein und Mosel mit dem Taxi von der historischen Altstadt bis zur Festung Ehrenbreitstein.

Grossraumtaxi, Schulfahrten & Sonderfahrten

Flexibel, immer und überall

Die Schulfahrt, Behindertenfahrt oder Fahrt in den Kindergarten - für Unfallversicherungsträger und Sozialkassen.

 

Ihr Großraumtaxi bestellen Sie unter: 0261 40 30 20 10

Website für den Taxiunternehmer

Der erfogreiche Taxiunternehmer

Unternehmensberatung - Gründerhilfe & Webseitenhilfe

 

Gewerbeübergreifende Beratungsdienstleistungen - insbesondere für Taxizentralen und  kleine Firmen erstellen wir professionelle Webseiten, Businesspläne und Google AdWords Kampagnen (Anzeigengestaltung).

 

Probieren Sie es aus - die moderne Profiwebsite

 

Krankenfahrten

Krankenbeförderung für gesetzlich Krankenversicherte, Berufsgenossenschaften und Sozialversicherungen.

Was kostet die Krankenfahrt im Taxi zur Uniklinik, Rehaklinik, Chemotherapie?

 

Beratung

 

Von der Verordung bis zur Genehmigung einer Krankenfahrt beraten wir Sie gerne.

 

Uniklinik

 

Ihr Taxi zur Uniklinik deutschlandweit. Bonn, Mainz oder Regensburg? Wir kennen uns aus, warten bis Sie mit der Behandlung fertig sind oder holen Sie später wieder ab.

 

Serienfahrt

 

Wir übernehmen Fahrten zur Dialyse, Chomo- oder Strahlentherapie.

Krankenfahrten Krankentransport-Richtlinien

Wir fahren Sie innerhalb Deutschlands in jede Universitätsklinik oder zu sonstigen Zielen auf Rechnung für die gesetzliche Krankenkasse, Berufsgenossenschaften und Rentenversicherungsträgern gem. § 7 der Krankentransport-Richtlinien (Krankenfahrten mit dem Taxi)

 

Mobilität heute ist mehr als nur die Fähigkeit Entfernungen zu überwinden. Mobil sein ist besonders für ältere Menschen bedeutend für mehr Lebensqualität. Wir sehen uns als Problemlöser für besonders hilfsbedürftige Fahrgäste, die kein Fahrzeug lenken und keine herkömmlichen öffentlichen Verkehrsmittel benutzen können. Vertrauen Sie auf unseren Krankenfahrten-Service nach Krankentransport-Richtlinien. Wir bieten Krankenfahrten nach Krankentransport-Richtlinien, befördern ausschließlich sitzend und ohne medizinisch-fachliche Betreuung im Stadt Taxi (citycar | Koblenz city Taxi cabs). Krankenfahrten oder auch die Krankenbeförderung sind eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung und werden von uns dem zuständigem Kostenträger in Rechnung gestellt.

Leider übernehmen Krankenkassen nicht  jede Fahrt zum Arzt, auch nicht dann, wenn Sei einen Unfall hatten. Nur unter bestimmten Umständen werden Fahrten per Rettungswagen, Taxi oder einem  dafür vorgesehenen Transportunternehmen  von gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Fahrt muss notwendig  sein und im Zusammenhang mit einer medizinischen Versorgung stehen (Sozialgesetzbuch (SGB) V § 60. Ausnahmsweise ist lediglich in Notfällen eine Genehmigung durch die Krankenkasse zu einem späterem Zeitpunkt möglich, dies gilt für den Rettungswageneinsatz wie auch die Beförderung mit dem Taxi. Auch vor- und nachstationäre Behandlungen für die Fahrt zur Klinik oder die Verlegung in ein anderes Krankenhaus  - wenn die Fahrt zwingend notwendig ist. Fahrten zur ambulanten Operation werden übernommen, wenn ein Krankenhausaufenthalt damit vermieden werden kann. Fahrten zur stationären Rehabilitationsmaßnahme sind auch abgedeckt. Serienfahrten zur ambulanten Behandlung müssen von der gesetzlichen Krankenkasse vorab genehmigt werden (z.B. Chemotherapie, Dialysebehandlung, Strahlentherapie). Haben Sie Fragen zu einer Krankenfahrt oder Kostenübernahme durch die Krankenkasse? Rufen Sie einfach an.

Die Kosten werden von Ihrer Krankenkasse übernommen, wenn Ihnen der Arzt einen Krankentransportschein ausstellt und....

Was kostet eine Krankenfahrt mit dem Taxi?

Der Eigenanteil ist in der Regel vom Patienten zu begleichen. Ausschließlich für gesetzlich Kassen und Krankenfahrten.

Unter Umständen ist von Ihnen eine Zuzahlung zu leisten. Die Höhe richtet sich nach ihrer persönlichen Belastungsgrenze und der Höhe der anfallenden Fahrkosten. 

Wie hoch ist der Eigenanteil für den Patienten?

Abrechnung und Genehmigung von Krankenfahrten und Zuzahlungsregelung für den Patienten.

Wir sind Rahmenvertragspartner gesetzlicher Krankenkassen, Sozialversicherungen und rechnen auch mit Berufsgenossenschaften direkt ab. Unter Umständen muss die Krankenfahrt durch Ihre Krankenkasse vorab genehmigt werden. Rufen Sie uns einfach an. Wir klären das für Sie.

Das könnte Sie auch interessieren 

 

Fahrgastrechte

Hier finden Sie die wichtigsten Informatione über Ihr gutes Recht als Fahrgast im Taxi. Bei Verspätung oder Zugausfällen haben Sie eventuell Anspruch auf einen Taxi-Gutschein von der Deutschen Bahn AG.


Der Weg zum Taxi-Schein / P-Schein

Hier finden Sie Informationen darüber, wie Sie einen Taxischein (Personenbeförderungsschein) bekommen und sich im Taxigewerbe selbständig machen. Von der ersten Taxe bis zur Taxizentrale.

 

Thema Mobilität - Share Economy

Hier finden Sie meinungsäußernde  Artikel zum Thema Share Economy, die vierte Gewalt & Raubtierkapitalismus am Beispiel des Taxengewerbe & Taxi Historie.

 

Taxi in Koblenz bestellen

Bestellen Sie hier ihr Taxi per Telefon, Smartphone App, WhatsApp und als Geschäftskunde mit unserem Taxibutler direkt per Knopfdruck oder einfach am Taxistand /Taxistandplatz mit Taxirufsäule. Alternativ zu mytaxi - bieten wir mit unserer Bestell App cab4me eine vergleichbare Dienstleistung für den Fahrgast – ohne Umweg über Halteplätze wird der Fahrauftrag direkt an das nächste freie Taxi weiter vermittelt. 

 

Firmensitz

Rostocker Str. 15

56075 Koblenz

 

Tel.: 01577 89 33 0 55

 

 

Interessantes für den Fahrgast und Firmenkunden

 

mytaxi

Taxizentrale

Fahrgastrechte

Geschäftskundenservice

Stadt Taxi (citycar | city Taxi cabs)

Abgrenzung zum Funkmietwagen (z.B. Cahrlys citycar)

 

 

Selbständig als Unternehmer

 

Eigene Homepage - Hier wird der Fahrer zum Unternehmer

Die eigene Zentrale - Kostengünstige Lösung

Konzession erwerben

Berufsbild Fahrer

Eletkro-Taxi

Jobs

 

Ihr Recht als Fahrgast

Ihr Recht als Fahrgast im Taxi (Taxigutschein) und der Bahn

 

Rechtliches für Fahrer (Mietwagenfahrer, z.B. Charlys citycar, Funkmietwagen Welsch) und Fahrgast - Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr. Hier finden Sie Informationen darüber, welches Recht (Irrtum vorbehalten) Sie als Fahrgast haben und wie Sie sich im Zweifel verhalten sollten.

 

 

Sie bestimmen die Fahrtroute

 

Der Fahrer (Mietwagenfahrer, z.B. der Firma Charlys citycar) ist gesetzlich verpflichtet, den kürzesten Weg zu nehmen erlaubt, es sei denn, Sie möchten eine andere Route fahren. Der Fahrer kann Ihnen einen besseren Weg vorschlagen - z.B. wegen eines Staus oder einer Baustelle. Die Entscheidung treffen jedoch Sie selbst.

Kurzfahrten dürfen nicht Grundlos vom Fahrer abgelehnt werden, anders verhält es sich bei einem Mietwagenfahrer (z.B. der Firma Charlys citycar), dieser unterliegt nicht der Beförderungspflicht und kann jederzeit einen Auftrag ablehnen.

Innerhalb der Stadt darf der Fahrer keine Fahrt aufgrund der Kürze ablehnen. Über sein Pflichtfahrgebiet hinaus darf der Fahrer entscheiden, ob er eine Tour annimmt. In der Regel sind dies Strecken außerhalb der Betriebssitzgemeinde.

 

 

Darf ich mir das Fahrzeug aussuchen?

 

Niemand muss das erste Fahrzeug am Standplatz nehmen. Sie haben die freie Wahl. D.h. Sie können sich ein Fahrzeug in der Warteschlange aussuchen. Vielleicht wollen Sie lieber mit einem Mercedes fahren oder das erste Fahrzeug erscheint Ihnen zu unsauber?

 

 

Kostet Gepäck extra Gebühr?

 

Der Fahrer muss soviel mitnehmen, wie im Kofferraum untergebracht werden kann– mindestens 50 Kilo muss er einladen können. Der Transport eines Rollstuhls, der Koffer oder andere sperrige oder große Dinge die im Kofferraum untergebracht werden können muss der Fahrer mitnehmen. Es sei denn, die Sicherheit oder Ordnung ist gefährdet.(z.B. Sichtbehinderung durch Gepäck, das nicht im Kofferraum untergebracht werden kann. Der Fahrer ist auch nicht für das Einladen des Gepäcks verantwortlich und einen Kofferdienst sollten Sie vorab bei der Taxizentrale bestellen, da dies eine freiwillige Leistung ist.

 

 

Müssen die Fahrer jeden mitnehmen?

 

Die Beförderungspflicht ist eine von drei Hauptpflichten. Jeder Fahrer hat jedoch das Recht eine Beförderung abzulehnen, wenn die Sicherheit und Ordnung des Fahrbetriebes gefährdet ist. Dies betrifft insbesondere stark alkoholisierte oder unter Drogen stehende Fahrgäste. Auch auffällig aggressive Personen, stark verschmutzte oder aus sonstigen Gründen sich abweichend der Normalität verhaltende Personen müssen nicht befördert werden. Sollte ein Fahrer dennoch eine Beförderung übernehmen, die bereits vor Fahrtantritt als Sicherheitsrisiko erkennbar war, ist dieser unter Umständen mit dafür verantwortlich, wenn es zu einem Zwischenfall kommt.

 

 

Vorbestellung an Karneval oder Sylvester - ist das möglich?

 

Die Fahrzeuge sind an Karneval rund um die Uhr für Sie im Einsatz. Dennoch kann es zu Engpässen kommen und Vorbestellungen wären dann nicht mehr einzuhalten. Begeben Sie sich in solchen Nächten besser an den Hauptbahnhof oder andere Einstiegshalteplätze. Diese werden automatisch von den freien Taxen angefahren. Vielleicht findet sich auch noch jemand der in die gleiche Richtung möchte.

 

 

Darf man ein bestelltes Fahrzeug ablehnen?

 

Grundsätzlich gilt, wer bestellt muss auch zahlen. Dennoch können Sie eine Fahrt ablehnen, wenn z.B. das Taxi im Innenraum total verdreckt ist oder der Wagen nach Zigaretten riecht. Allerdings muss das vor Fahrantritt erfolgen, sonst ist der Preis nach Taxameter zu zahlen. Wann wird der Taxameter eingeschaltet?

 

 

Wann wird die Uhr eingeschaltet?

 

In der Regel schaltet der Fahrer die "Uhr" ein, sobald Sie Kenntnis von dessen Ankunft haben. Bei Vorbestellungen ab dem Zeitpunkt der vereinbarten Zeit. Be- und Entladen dürfen nicht berechnet werden.

 

 

Muss der Fahrer/Fahrerin Hunde befördern?

 

Die Beförderungspflicht gilt auch für Hunde (Mietwagen wie z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch sind hiervon ausgeschlossen), wenn dadurch die Sicherheit nicht gefährdet ist. Die Rechtsprechung ist hier nicht ganz eindeutig da einerseits die Beförderungspflicht besteht und andererseits ein Hund der Ladungssicherung unterliegt und dies nach Ansicht einiger Polizisten nur in einer dafür vorgesehenen Transportbox gefahrlos möglich wird. Blindenhunde müssen nach der Taxiordnung mitgenommen werden, jedoch besteht auch hier die Gefahr bei Mitnahmen gegen die Ladungssicherung zu verstoßen oder der Betriebspflicht nicht nachzukommen. Als Fahrgast sollten Sie sich ein Fahrzeug aussuchen, das bereitwillig Hunde befördert und nicht darauf bestehen, mit dem ersten in der Reihe fahren zu wollen, wenn dieser Angst vor dem Tier hat.

 

 

Essen und trinken im Auto - immer und jederzeit?

 

Getränke und Speisen gehören nicht in ein Fahrzeug, dass anschließend von weiteren Fahrgästen genutzt wird. Besonders Glasflaschen sind im Falle eines Unfalls unverantwortlich und stellen bei verhaltensgestörten Fahrgästen eine Gefahr für den Fahrer dar. Natürlich machen wir auch Ausnahmen!

 

 

Rauchen im Fahrzeug oder Mietwagen (z.B. Charlys citycar, Funkmietwagen Welsch) 

 

In den Fahrzeugen ist grundsätzlich Rauchverbot. Das gilt für den Fahrer wie auch den Fahrgast gleichermaßen (auch im Funkmietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch)

Wer kommt für ein verunreinigtes Fahrzeug auf?

Bis zu 700 Euro kann es Sie kosten, wenn ein Taxi verunreinigt wird. Verdienstausfall von Fahrern und der Firma für die Zeit der Lüftung und Reinigungskosten. Ihre Haftpflichtversicherung übernimmt die Kosten nur, wenn kein Alkohol im Spiel ist.

 

 

Wechselgeld - Wieviel muss muss der Fahrer wechseln können?

 

Der Fahrer muss höchstens 50 Euro wechseln können. Klären Sie vor Fahrtantritt mit dem Fahrer, ob dieser einen höheren Betrag wechseln kann. Taxifahrer sind keine rollende Bank - die Gefahr eines Überfalls soll durch geringe Bargeldbestände gemindert werden.

 

 

Fahrgastrechte bei der Deutschen Bahn AG - Wer hat Anpruch auf einen Gutschein?

 

Bei der DB kommt es manchmal zu Verspätungen oder Zugausfällen. Eventuell haben Sie Anspruch auf einen Taxi-Gutschein für die Fahrt nach Hause. Hier erfahren Sie mehr zu den Fahrgastrechten der DB.

 

Mehr Information über Ihr Recht als Fahrgast erhalten Sie hier

 

Die Taxizentrale - Tarif Koblenz - was kostet das?

Die Taxizentrale - Tarif Koblenz - was kostet das?

 

Taxizentralen organisieren und koordinieren in der Stadt den Einsatz der angeschlossenen Unternehmen. Im ländlichen Bereich sind es oft einzelne Unternehmer, die mit mehreren Fahrzeugen eine Zentrale betreiben. In den größeren Städten ist die Gesellschaftsform der Taxizentralen oft eine Genossenschaft  (eG), GmbH oder GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts auch BGB-Gesellschaft genannt), manchmal lediglich als Verein eingetragen. Ungefähr  80 Prozent aller Fahrzeuge und Unternehmen sind in Deutschland einer von ca. 500 Taxizentralen angeschlossen. Diese nimmt Anfragen von Fahrgästen hauptsächlich per Telefon an und leitet sie meist per Funk an die freien Fahrer weiter. Die Taxizentralen stehen teilweise in Konkurrenz zu anderen Zentralen, so kann es schon mal vorkommen, dass lediglich eine Zentrale in einer Stadt als echte Taxizentrale bezeichnet werden darf, obwohl es kaum einen Unterschied zu anderen Vermittlungen gibt. Die Mitgliedschaft ist oft beschränkt und an Vorschriften gebunden. Das kann vom Fahrzeugeinsatz bis zur Abmahnung einzelner Fahrer, die sich nicht an die Regeln halten festgelegt sein. Eine Taxizentrale ist ein nicht zu unterschätzender Ordnungsfaktor einer Stadt und gleichzeitig auch Ansprechpartner für die Aufsichtsbehörde in Sachen Gewerbepolitik vom Standplatz bis zum Tarif.

 

 

Einfach für den Geschäftskunden

 

Wir bringen Sie mit unserem Stadt Taxi (citycar | city Taxi cabs) sicher ans Ziel in Koblenz und Umgebung und übernehmen alle Personenbeförderungen und Taxifahrten, Krankenfahrten für Sie. Fahrten in der Stadt und darüber hinaus, Flughafentransfers, Flughafenfahrten sowie Krankenfahrten nach Krankentransport-Richtlinien sitzend im PKW ohne Sanitäter Begleitung gehören ebenso zu unseren Leistungen wie auch Kurierdienste, Expressdienste, Stadtrundfahrten, Citycar Taxi-Guide, Ausflugsfahrten, Schulfahrten und Behindertenfahrdienste die wir einmalig oder auch fortlaufend für Sie übernehmen.

 

Modernste Auftragsannahme mit dem Butler, WhatsApp und Smartphone App und Taxi Butler (Bestellgerät für Firmen, Gaststätten & Hotels)

 

Unser Unternehmen arbeitet mit modernsten Flottenmanagement sowie neuester Taxizentralen Software und GPS-Ortung. Ob Kurierdienst, Personenbeförderung oder die Krankenfahrt. Zeitgemäß passen wir uns den technischen und wirtschaftlichen Wandel an. Buchung für die Personenbeförderung einfach per Smartphone-App, WhatsApp Messenger oder dem Butler. Anders als viele unserer Mitbewerber sind wir auf dem neuesten Stand der Technik. Die eingesetzte Zentralen Software ist besonders fortschrittlich und erkennt bereits bei Auftragsannahme Bestellungen mit Smartphone-App, WhatsApp oder einem Butler. Sofort wird ein Auftrag generiert und an das nächste freie Fahrzeug in der Nähe Ihres Standortes weiter vermittelt. Kundennähe als Geschäftsmodell ohne Taxizentralen wird zukünftig den Preis für die Dienstleistung senken. 

 

Wunschgemäß auch auf Rechnung


Maßgeschneiderte Lösungen von der Rechnungsstellung bis zur bargeldlosen Fahrt für Sie und ihre Kundschaft bieten wir auf Anfrage. 
Der Fahrscheck für Kunden und Mitarbeiter

 

Autohäuser nutzen es gern, da gesetzliche Garantiebedingungen und Mobilitätsgarantien den Autokäufer auch bei einem Werkstattaufenthalt mobil halten. Wer möchte schon gerne Stunden in der Werkstatt verbringen oder auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen? Geben Sie ihrer Kundschaft einen Gutschein für die Fahrt zur Werkstatt. Ein Service, der dem Kunden ein Problem löst und entsprechend gut ankommt!

 

 

Berufsbild Taxifahrer - Selbständigkeit im Gelegenheitsverkehr

 

Hier erhalten Sie Informationen darüber, wie die Arbeit eines Faher aussieht und was Sie für eine Selbständigkeit als Unternehmer benötigen und wie Sie sich darauf vorbereiten sollten. Von Erwerb einer Konzession bis zur eigenen Firmenhomepage oder Taxizentrale stehen wir als Unternehmensberatung zur Verfügung. 

 

Wer wird Taxifahrer?

Ein Arbeitsplatz für jeden?

Kann man als Konzessionär vom Erlös leben?

 

Vom Studenten bis zum Akademiker - vom Arbeitslosen bis zum Aussteiger. Kaum ein anderes Gewerbe verfügt über so viele unterschiedliche Arbeitskräfte. Vom angestellten Fahrer bis zum selbst fahrenden Einzel- oder Mehrwagenunternehmer der als Geschäftsführer und Fahrer seine eigene Firma führt und sich von der Kundenneugewinnung bis zur Buchhaltung um den Betrieb kümmert. Vom Spezialisten für Krankenfahrten bis zum "Halteplatzsteher", der nur Bargeld als Wahres empfindet. Vom kurz vor der Insolvenz stehenden Unternehmer bis zum erfolgreichen mittelständischem Unternehmer ist in diesem Gewerbe alles möglich. Vom Schwarzarbeiter ohne soziale Absicherung bis zum Mindestlohn oder besser bezahltem Fahrer durch Umsatzbeteiligung und Zusatzvergütung variiert auch das Gehalt eines Fahrers. Wer freundlich ist und ein ordentliches Auftreten hat kann seine Trinkgeldkasse enorm aufbessern. Eines sollte jeder Fahrer mitbringen - Freude am fahren und den Umgang mit Menschen.

 

Eine Stellenbeschreibung für den angestellten Fahrer

 

Der Chauffeur auf Zeit bringt den Firmenwagen gleich mit. Meist über kurze bis mittlere Strecken bringt der Fahrer seine Kunden ans Ziel. Auf Kunden am Halteplatz wartend verbringen die Fahrer den größten Anteil ihrer Arbeitszeit. Sie stehen am Hauptbahnhof, Theater, der Rhein-Mosel-Halle am Löhr-Center oder Zentralplatz und Krankenhäusern oder speziell eingerichteten Standplätzen und warten auf einen Funkauftrag. Der Einsatz als Express Kurier oder in der Krankenbeförderung gehört zum Tätigkeitsbereich - begleitende Hilfestellung für mobil eingeschränkte Personen oder im Hol- und Bringdienst und Kurierdienst. 

Grundvoraussetzung für den Fahrer ist der Führerschein und Personenbeförderungsschein.

 

Personenbeförderungsschein (P-Schein / Taxi-Schein)

 

Beantragt wird dieser bei der zuständigen Genehmigungsbehörde (Stadt- oder Gemeindeverwaltung). Wer einen Personenbeförderungsschein beantragen will, muss mindestens 21 Jahre alt sein und seinen Führerschein der Klasse B seit zwei Jahren besitzen.

Die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung wird benötigt, wenn bis zu acht Personen gewerblich befördert werden.  Wer einen Personenbeförderungsschein erhalten möchte muss der Verantwortung bei der Personenbeförderung gerecht werden, Ortskunde nachweisen und gesundheitlich geeignet sein. Die Fahrerlaubnis zur Personenbeförderung wird für fünf Jahre erteilt und kann auf Antrag verlängert werden. Eine Gesundheitsprüfung erfolgt bei jeder Verlängerung, die Ortskunde muss jedoch nur einmal nachgewiesen werden.

 

 

Selbständigkeit im Taxengewerbe - der selbst fahrende Unternehmer im Kraftdroschkengewerbe

 

Vom Einzel- bis zum Mehrwagenunternehmer - als Eigentümer einer Taxikonzession oder Pächter ist auch für den Selbständigen einiges möglich. Sie können eine Konzession erben, erwerben oder von der zuständigen Gemeindeverwaltung auf Antrag bekommen. Letzteres ist jedoch mit langen Wartezeiten auf einer Warteliste verbunden, da bisher immer mehr Interessenten für eine Konzession vorhanden waren, als ausgegeben wurden. 

Grundvoraussetzung ist die Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz für den Betrieb einer Kraftdroschke (Taxikonzession). Eine bestandene Unternehmerprüfung oder vergleichbarer Abschluss und entsprechender Berufspraxis.

Unternehmer sollten Kenntnisse vom Personenbeförderungsrecht, Marketing, Buchhaltung, Steuerrecht und Rechnungswesen mitbringen. Wer hier die notwendigen Vorkenntnisse eines Kaufmanns nicht aufweist muss diese dann von entsprechenden Fachleuten gegen Entgelt übernehmen lassen. Gerade auf diesen Gebieten unterscheiden sich die einzelnen Betriebe - betriebswirtschaftlich schlecht geführte Unternehmen haben es meist schwerer als Betriebe mit gut aufgestellter kaufmännischer Ordnung. Nur wer sich bewusst ist, dass der Unternehmer mehr leisten muss, als nur den Kunden von A nach B zu bringen kann sich als Betrieb von der Masse absetzen und überdurchschnittlich erfolgreich sein. Gerade in diesem Punkt wird der Taxiunternehmer zu Unrecht oft mit dem angestellten Taxifahrer auf eine Stufe gestellt - die Anforderungen an den Unternehmer im Taxengewerbe sind um ein vielfaches höher, als an dessen Fahrpersonal. Insbesondere der Einzelunternehmer mit einem Taxi sollte "Generalist" sein und vom Arbeitsrecht, Steuerrecht, Kundenakquise, Marketing, Buchhaltung, Rechnungslegung und Betriebswirtschaft eine Ahnung haben. Wer an dieser Stelle bereits Bildung genossen hat und sich auf das Risiko einer Selbständigkeit im Personenbeförderungsgewerbe einlässt kann sich auch auf einen Erfolg einstellen, wenn hierfür genügend Arbeit investiert wird. Mit einer vierzig Stunden Woche ist das allerdings nicht möglich.

 

Erstes Elektro-Taxi von Mercedes Benz (B 250 e) - Die Alternative?

 

Als Elektro-Auto ist ab sofort für den Unternehmer der Mercedes-Benz B 250 e bestellbar. Ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug mit einer Reichweite von ca. 200 km. Inwieweit die Angaben der verschiedenen Hersteller bezüglich der Reichweite von Elektroautos in der Praxis realistisch sind wird sich noch heraus stellen. Sollten die Angaben der Hersteller zur Reichweite der Fahrzeuge vergleichbar mit den Angaben zum Spritverbrauch herkömmlicher Fahrzeuge sein, so sollte man sich im Alltag auf geringere Reichweiten einstellen. Je nach Ausstattung erhalten Unternehmer das Fahrzeug  ab 32.900 Euro (ohne USt.) Stand 11/2016. Ob ein Elektromobil für das Gewerbe alltagstauglich ist und den Ansprüchen der Unternehmen genügt erfahren Sie hier.

 

E-Fahrzeuge und die Reichweite - einfach unkalkulierbar für den Einsatz im Personenbeförderungsgewerbe

Bei Kälte erlahmt der Akku, die Reichweite sinkt, die Klimaanlage wird bei manchen Fahrzeugmodellen stromsparend ausgeschaltet und wir werden für uns selbst zum Sicherheitsrisiko mit beschlagenen Innenscheiben - fast wie früher, als es Klimaanlagen nicht gab. Weitere Stromfresser sind Geschwindigkeit und Heizung. Sogar die Fahrleistung lässt bei kalten Temperaturen nach und die Angaben der Hersteller beziehen sich meistens auf die optimalen Bedingungen - so dass es wahrscheinlich vergleichbar mit den Verbrauchsangaben einiger Fahrzeughersteller ist - der tatsächliche Verbrauch liegt um ein vielfaches höher, als der in Hochglanzprospekten werbewirksam dargestellte Spritverbrauch. Im E-Auto fährt die Reichweiten Unsicherheit immer mit - man denke einfach an Staus mit Stop und go und die dann zusätzlich liegen bleibenden E-Autos. Berufskraftfahrer, die täglich auf Autobahnen unterwegs sind, wissen welche Folgen wir zu erwarten hätten. Batterien schnell mal unterwegs aufladen? Der angestellte Fahrer erhält Stundenlohn - Eine Krankenfahrt nach Regensburg in die Uniklinik würde unter optimalen Bedingungen zwei Tage dauern. Die Lohnkosten sind im Preis nicht einkalkuliert - wer bezahlt die mit solch einem Auftrag verbundenen Übernachtungskosten? Dann wird es wohl preiswerter, wenn in Zukunft der Patient nicht mehr mit dem PKW oder Rettungswagen zur Uniklinik gebracht wird - Alternative Hubschrauber? - Zahlen muss es die Krankenversicherung und die zahlen wir mit unseren Beiträgen. 

 

Aus unserer Sicht ist das E-Fahrzeug in heutiger Form nicht machbar. Mobilität der Zukunft kann und darf nicht die gesamte Wirtschaft lähmen - hier entscheiden glücklicherweise Wählerstimmen.

 

Für kleine Firmen, die mit einem Fahrzeug den Kunden bedienen müssen ist Elektromobilität ein Firmenrisiko. Auch wenn sich die Politik für saubere Luft einsetzen muss, so ist für uns Kleinunternehmer das E-Auto keine Alternative - auch dann nicht, wenn noch so viel Werbeversprechen in Prospekte und Fernsehwerbung verpackt werden. Existenzängste wiegen einfach schwerer als unsaubere Luft und werden mit Gesetzesänderungen zugunsten der E-Mobilität zur Falle für den Kleinbetrieb. 

 

 

Unser Tipp für den Interessenten an einer Taxikonzession

 

Machen Sie erst die Unternehmerprüfung bei der IHK - diese ist Grundvoraussetzung für jeden Unternehmer im Gelegenheitsverkehr für Kraftdroschken. Gegebenenfalls einen vorbereitenden Lehrgang beim Verband des Verkehrsgewerbes und nehmen dann Kontakt mit potentiellen Verkäufern auf. Oftmals sind es ältere Unternehmer, die an einer Betriebsnachfolge interessiert sind. Wer dann persönlich und finanziell zuverlässig ist - beides muss bei Übertragung einer Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr nachgewiesen werden - dem steht als zukünftigen Taxiunternehmer nichts mehr im Wege.

 

 

Jobs als Fahrer - Arbeitsplatz Fahrer

 

Regelmäßig suchen die uns angeschlossenen Unternehmer Fahrpersonal - fragen Sie einfach unter

(0261) 40 30 20 10 nach.

 

Ob rüstige Rentner oder Frührentner, Studenten oder Schüler - als Aushilfsfahrer sind Minijobber willkommen. Der Profi arbeitet in Festanstellung in Vollzeit oder Teilzeit. Es werden Nachtfahrer und Tagfahrer benötigt. Selbstständiges arbeiten und Kommunikationsfähigkeit sind die wichtigsten Anforderungen - wer Freude am Umgang mit Menschen aus allen Schichten und jeder Altersklasse hat ist hier genau richtig.

 

Stellenbeschreibung Fahrpersonal

 

Für die Personenbeförderung  suchen wir regelmäßig zuverlässige Fahrer

Kraftfahrer m/w

um unsere Kunden zuverlässig zu befördern. Personenbeförderung ist unser Leben uns so arbeiten wir täglich an der Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen. Insbesondere die Krankenbeförderung nach Krankentransport-Richtlinien gehört zum Schwerpunkt unserer Arbeit. Aus diesem Grund suchen wir immer wieder Fahrer, die Freude am Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen haben.

 

Was wir von Ihnen erwarten:

 

Führerschein für den PKW

Personenbeförderungsschein

Ortskenntnis

Belastbarkeit

Organisationstalent

Zuverlässigkeit

Kommunikationsfähigkeit

Sicherheitsbewusstsein

 

Was Sie von uns erwarten dürfen:

 

eine absolut leistungsgerechte Bezahlung

eine interessante und abwechslungsreiche Arbeit

ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

ein tolles und motiviertes Team

ein Höchstmaß an Eigenverantwortung und flexible Arbeitszeiten

 

Sollten Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sein und gerne in einem starken Team arbeiten, dann haben wir genau die richtige Stelle für Sie.

 

Koblenz city taxi cabs | CityCar - der Unterschied zum Funkmietwagen / Mietwagen

 

In manchen Gebieten in Deutschland bieten auch Funkmietwagen (z.B. Charlys CityCar, Funkmietwagen Schmidt, Funkmietwagen Welsch) ihre Dienste an. Die Leistungen und Fahrzeuge sind dabei so unterschiedlich wie die Preise.

 

Auch wenn sie manchmal mit dem Begriff "Taxi" werben, indem die Firmen sich als Taxi-Alternative bezeichnen, Funkmietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch sind keine normalen Taxis. Weder die Kennzeichnung als Taxi ist für Funkmietwagen erlaubt, noch dürfen diese Taxischilder auf dem Dach tragen. Auch dürfen Funkmietwagen oder Mietwagen z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch sich nicht an einem Taxistand bereitstellen. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch haben Rückkehrpflicht zum Betriebssitz.

 

Wichtiger sind allerdings andere Unterscheidungsmerkmale, Taxen haben eine Betriebspflicht und Tarifpflicht (behördlich überwachte Fahrpreise zu jeder Tages und Nachtzeit), Funkmietwagen nicht.

 

Betriebspflicht (nicht für den Funkmietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch) 

 

Mit der Betriebsplicht soll die Versorgung der Bevölkerung mit dem öffentlichen Verkehrsmittel rund um die Uhr gewährleistet sein. Auch dann, wenn Bus und Bahn nicht zur Verfügung stehen. Der Mietwagenunternehmer (z.B. Charly`s CityCar, Funkmietwagen Welsch Koblenz, Funkmietwagen Schmidt) kann jederzeit seinen Betrieb schließen und zu besonders ungünstigen Zeiten sein Angebot einstellen.

 

Tarifpflicht (Fahrpreise) gilt nur für das Taxi (nicht für den Funkmietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch)

 

Anders als Taxis müssen Mietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch aber auch nicht nach dem lokalen Taxitarif abrechnen. Diese können den Fahrpreis selbst festlegen ohne dass dieser behördlich festgelegt wird. Beispielsweise kann der Fahrpreis für unlukrative Fahrstrecken weit über dem Taxentarif liegen. Eventuell ist in Zeiten mit erhöhtem Taxibedarf ein Preis möglich, der um ein Vielfaches über dem normalen Taxentarif liegt. Preissicherheit bietet hier nur Taxi Koblenz.

 

Nur der Taxentarif des normalen "Taxi" (Abgrenzung zum Funkmietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch) ist behördlich festgelegt und sichert dem Fahrgast gleichbleibende Fahrpreise zu jeder Tages und Nachtzeit. Insbesondere die Stadt Koblenz hat als Vorreiter dafür gesorgt, dass der Fahrpreis immer gleich ist und lediglich die gefahrene Strecke berechnet wird. Wartezeitaufschläge an Ampeln oder im Verkehrsstau wurden bereits 2008 abgeschafft.

 

Charlys / Charly`s CityCar, Funkmietwagen Welsch und Schmidt (Taxi Alternative?)

 

Abgrenzung zum Funkmietwagen, z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch

Unterscheidungsmerkmale zum Taxi (Auszug):

keine behördlich festgelegt Fahrpreise

Fahrpreise können über dem Taxentarif liegen

MIetwagen finden Sie an keinem Taxistand. Diese müssen vorab telefonisch geordert werden.

Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr.

 

Worin besteht der Unterschied zwischen Taxi und Mietwagen? (z.B. Charlys citycar Koblenz, Funkmietwagen Welsch usw.)

 

Taxity UG - Taxi Service. Moderne Vermittlung mit neuester Taxizentralentechnik - Umweltschonendes Flottenmanagement mit geringen Betriebskosten.

Vermittler von Funktaxen bündeln und organisieren Taxifahrer (In der Regel Einzelunternehmer mit einer oder zwei Taxen) in der Stadt. Ihr Taxi  ordern Sie am schnellsten über eine Taxi-Vermittlung (Im Gegensatz zur Funkmietwagenzentrale z.B. Charlys citycar)

 

Der Unterschied zwischen einem Funkmietwagen (z.B. Charly´s oder Charlys citycar, Funkmietwagen Welsch) und dem Taxi in Koblenz

 

Das Personenbeförderungsgesetz unterscheidet daher den Verkehr mit Mietwagen (z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch) § 49 PBefG als Beförderung von Personen mit Personenkraftwagen, die nur im ganzen zur Beförderung gemietet werden und mit denen der Unternehmer Fahrten ausführt, deren Zweck, Ziel und Ablauf der Mieter bestimmt und die nicht Verkehr mit Taxen nach § 47 sind. Ein Funkmietwagen (z.B. Charlys-citycar oder Funkmietwagen Welsch) darf nur Aufträge (Beförderungsauträge) annehmen, die am Firmensizt oder Wohnsitz des Unternehmensinhabers in Auftrag gegeben werden. Sobald der Auftrag ausgeführ wurde, hat der Fahrer des Funkmietwagen (z.B. Charlys citycar Koblenz, Funkmietwagen Welsch) zum Firmensitz zurückzukehren. Von dieser Regelung darf nur abgewichen werden, wenn ein erneuter Auftrag fernmündlich eingegangen ist. Im Gegensatz zum Taxi darf der Funkmietwagen (z.B. Charlys Funkmietwagen citycar oder Funkmietwagen Welsch) sich nicht an einem Taxistand bereitstellen.

 

Abwinken eines Funkmietwagen (z.B. Charlys citycar oder Funkmietwagen Welsch)

Nur der Ordnunf halber sei darauf hingewiesen, dass ein Mietwagen (z.B. Charlys Mietwagen machmal auch umgangssprachlich als chalrys city Taxi, charlys citytaxi oder citycar chalrys bezeichnet) auch während einer Rückfahrt keinen abwinkenden Fahgast (konkuludentes Verhalten - stillschweigende Willenserklärung) befördern darf. Das ist nur dem Taxi erlaubt und nicht einem Funkmietwagen (z.B. Charlys)

 

Wissenwertes über die Taxizentrale (Abgrenzung zur Mietwagenzentrale, z.B. Charlys citycar Funkmietwagen)

 

Die Taxizentrale (Z.B. im Gegensatz zur Funkmietwagenzentrale Charlys citycar) organisiert innerhalb einer Stadt oder Gemeinde den Einsatz angeschlossener Taxen. Der Begriff Taxizentrale ist aus rechtlichen Gründen nicht auf jede zentralisierte Auftragsvermittlung für Personenbeförderung anwendbar, da innerhalb des Gewerbes einer Stadt nur eine Vermittlung als Taxizentrale (Z.B. im Gegensatz zur Funkmietwagenzentrale Charlys citycar) bezeichnet werden kann, die die Mehrheit der ortsansässigen Unternehmen vereinigt. Viele kleinere, mit und ohne Funkvermittlung, wie auch größere Betriebe teilen sich den Markt. Mit bis zu 30 Prozent Marktanteil bei Taxen mit Funkvermittlung ist Taxity UG  - Tel.: (0261) 40 30 20 10 einer der größten Anbieter in Koblenz am Rhein. Als Dienstleister im Personenbeförderungsgewerbe verfügen wir über modernste Taxizentralen - Technik. Anders wie bei vergleichbaren "Taxizentralen" (Abgrenzung Mietwagenzentrale z.B. Charlys citycar - manchmal auch von unwissenden Fahrgästen als Charlys Taxi bezeichnet, obwohl Chalrys Funkmietwagen kein Taxibetrieb ist) bzw. Vermittlungszentralen wird hier der Auftrag stets an das nächste freie Fahrzeug in Ihrer Nähe vermittelt. Viele vergleichbare Vermittlungszentralen bedienen erst den nächstgelegenen Standplatz, damit das länger wartende Fahrzeug den nächsten Auftrag erhält. Wir arbeiten im Gegensatz dazu effektiv und umweltfreundlich, sind nah beim Fahrgast und leisten unseren Beitrag für eine saubere Stadt, indem wir auf eine Standplatzvermittlung verzichten. Dem Einzelunternehmer bringt das System alle Vorteile einer großen Taxizentrale  (Abgrenzung Mietwagenzentrale z.B. Charlys citycar - manchmal auch von unwissenden Fahrgästen als Charlys Taxi bezeichnet, obwohl Chalrys Funkmietwagen kein Taxibetrieb ist) mit sich und spart sogar deren hohen Kosten.

 

Ihr Taxistand am Hauptbahnhof (Bahntaxi)

 

Ein Taxi am Hauptbahnhof steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Unter dem Motto "Mehr Qualität zum gleichen Tarif" bieten wir Krankenfahrten, Kurierdienste, Personenbeförderung, Schulfahrten und vieles mehr. Von der begleitenden Hilfestellung bis zum Genehmigungsservice bei Krankenfahrten und Serienfahrten.

 

 

Bestellen Sie einfach Ihr Taxi per WhatsApp-Taxi, Smartphone App oder Telefon

 

Die Bestellannahme (Taxi-Ruf) arbeitet mit modernster Taxizentralen Technik und sorgt für schnellste Verfügbarkeit beim Fahrgast. Die Innovation TaxiSharing, Online Taxi per WhatsApp Bestellung und Ruf per App oder dem Butler für Geschäftskunden macht uns zum Marktführer bei der Auftragsannahme. Unser Unternehmen ergänzt den öffentlichen Personennahverkehr in Koblenz und leistet einen entscheidenden Beitrag zu einen funktionierenden ÖPNV.

 

TaxiSharing als soziale Innovation - besonders günstig mit Großraumtaxi!

 

Bessere Mobilität für den Fahrgast mit Taxi-Sharing im Großraumtaxi, als Flughafentransfer oder einfach nur zur Feier am Wochenende. Als erster Anbieter in unserem Pflichtfahrgebiet für die organisierte gemeinschaftliche Nutzung eines Taxis ergänzen wir Carsharing und den öffentlichen Personennahverkehr. Das spart Kosten für den Fahrgast und wirkt sich positiv auf die Energie- und Verkehrswende aus. Organisierte Fahrgemeinschaften für die Personenbeförderung und Krankenfahrt

Die organisierte und gemeinschaftliche Nutzung auf der Fahrt zum Arzt, in die Klinik, zur Party oder von der Stadt in ländliche Gegenden. Ein Fahrzeug mit anderen Fahrgästen zu teilen (Autoteilen) und Fahrgemeinschaften zu bilden ist wirtschaftlich und gut für die Umwelt. Organisation per WhatsApp Chat, Bestellung über uns und Taxisharing wird für die Personenbeförderung und Krankenfahrt zur festen Größe in der Stadt. Unser neues Geschäftsmodell ist in der City einzigartig und wir sind erster Anbieter vor Ort. Die Fahrt mit Mitfahrern zu teilen ist ein Mehrwert für Fahrgäste und Umwelt im Sinne der Energie- und Verkehrswende. Hierdurch können insbesondere Car-Sharing Projekte sinnvoll ergänzt werden. Günstige Fahrpreise im Taxi durch Innovation.

Taxiordnung der Stadt Koblenz - Dienstplan

Das ist für jeden zukünftigen Taxifahrer und Unternehmer von Interesse - Die Koblenzer Taxiordnung (Den Dienstplan finden Sie hier)

Der Dienstplan für den Verkehr mit den in der Stadt Koblenz zugelassenen Taxen - Taxiordnung der Stadt Koblenz. Hier ist festgelegt, wer wann und an welchem Taxistand sein Taxi bereitstellen darf. Hier besteht eine festgelegte Ordnung, die von der Stadtverwaltung (Ordnungsamt) überwacht wird und auch die Kollegen achten immer auf deren korrekte Einhaltung. Sinn und Zweck des Dienstplan ist das Bedarfsdeckungsprinzip - damit jederzeit der Taxenbedarf für die Öffentlichkeit gedeckt ist. Selbstverständlich ergibt sich, dass das Bedarfdeckungsprinzip in einem Taxenmarkt auch dem erwerbswirtschlaftlichen Prinzip gerecht wird. Nur so kann seitens der verantwortlichen Behörde für den Gelegenheitsverkehrt mit Taxen sichergestellt werden, dass das Gewerbe funktionsfähig bleibt, da hieran ein öffentliches Interesse besteht.

 

 

Artikel zur Mobilität, Geschichte der Taxis und Taxi als Teil des ÖPNV

 

Hier finden Sie einen meinungsäußernden Artikel zum Thema Share Economy, Presseumgang mit Gruppen von  Nichtwählern und Raubtierkapitalismus am Beispiel des Taxengewerbe.

 

Moblilität - Milliardenmarkt für Investoren auf Kosten der Gesellschaft

Grundbedürfnis der Gesellschaft

Wie Investorenkapital das Grundbedürfnis Mobilität bestimmt.

 

Das Taxi uns seine Geschichte von den Anfängen bis heute

 

Historie - Das Taxi von der Sänfte bis zur Gegenwart

Die Geschichte der Taxis

Bereits 1908 gab es die ersten Elektromobile.

 

Das Taxi ist Teil des öffentlichen Personennahverkehr

 

Nahverkehr (ÖPNV) das Taxi im öffentlichen Interesse

Das Taxi ist ein Teil des ÖPNV

Wird der Taxenmarkt liberalisiert?

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Krankenfahrten / Taxi Dirk Schwartz | Alle Rechte vorbehalten | created by www.gruenderhilfe.biz & www.webseitenhilfe.com | Unternehmensberatung Schwartz & Ziegert

Anrufen

E-Mail